Allgemein

Bookbeat oder Amazon´s Audible

Bookbeat vs. Audible 

 

 

Liebe AndersWelt´ler und Hörbuch-Liebhaber,

wie ihr sicher die letzten Wochen mitbekommen habt, bin ich ein absoluter Hörbuch-Liebhaber.Wann immer ich kann , ob im gehen, stehen oder im liegen. Ein Hörbuch ist immer dabei, egal ob auf dem Smartphone, dem iPad oder dem Mac. 

Audible

Ich kam durch Amazon´s Audible erstmals auf den Geschmack und war vom Angebot dieses Unternehmens völlig begeistert. Audible bietet einen kostenlosen Probemonat an bevor man die Plattform dann für 9.95 € im Monat, zum Abopreis nutzen kann. Auch gibt es zum kostenlosen Probemonat ein Hörbuch Gratis.

Völlig klar ist, auch wenn man Amazon hört, das Audible wohl derzeit die größte Hörbuchbibliothek besitzt. Kein anderer Anbieter hat so viel Auswahl wie Audible und aktuell stellt auch nur Audible seine exklusiven Hörbücher zur Verfügung was so viel heißt wie: Die gibt es nirgendwo sonst.

nach dem Probemonat:

Hat man den Probe-Monat um und sich dafür entschieden den Service weiter zu nutzen und deshalb auch nicht vorzeitig gekündigt, bekommt man die Hörbücher zum Abopreis. Dieser variiert von Buch zu Buch. Auch hat man ein monatliches Guthaben das Audible zur Verfügung stellt. Man kann also 1 Guthaben auf ein einziges Buch anwenden oder das ganze in 2 halbe Guthaben einteilen. Hat man ein E-Book über Amazon erstanden und möchte zusätzlich das Hörbuch bei Audible, bekommt man dies ebenfalls vergünstigt.

Das gekaufte Hörbuch wird, als Downloaddatei zur Verfügung gestellt was ermöglicht, dass die Datei auf allen Endgeräten abspielbar ist. Es wird außerdem keine Internetverbindung benötigt, da es sich um richtige Dateien handelt.

was bietet Audible noch?

Neben echten Dateien und einem umfangreichen Hörvergnügen bietet Audible eine wunderbare Statistik in der App. Diese zeigt ihre Hörfreudigkeit an. Wie viele Hörbücher befinden sich in Ihrer Bibliothek, an welchen tagen hören sie viel und an welchen wenig, dazu eine Monatsstatistik und die umrechnung auf die Zeit. (Tage, Stunden, Minuten etc.).

Audible hat außerdem Trophäen, die man sammeln kann, was mir am Anfang auch viel Spaß gemacht hat. Hierbei zählt es, wie lange Du am Stück hörst oder wie oft die Bücher empfiehlst, wie viel Hörst Du am Vormittag etc. Was das angeht ist das Unternehmen sehr kreativ. Inn der App selbst kann man die Sprachgeschwindigkeit einstellen, es gibt einen Sleeptimer, man kann vor und zurückspulen sowie den Klappentext bzw. eine kleine Inhaltsangabe Anzeigen lassen. Man kann Clips setzen damit man immer wieder weiß, wo man geendet hat und sich die Kapitel allgemein Anzeigen lassen.

Fazit: 

Audible ist ganz klar der Favorit unter den Hörbuchanbietern, wenn auch teurer als andere, wie ihr gleich erfahren werdet. Ich nutze Audible dennoch sehr gerne, weil die Auswahl Wahnsinn ist und mich schon so lange begleitet.

 

Bookbeat

 


Da ich immer öfter von Bookbeat gehört habe kam ich die Tage nicht drumherum mir ein 14-tägiges kostenloses Abo zu machen. Ich war einfach neugierig und wollte wissen wie Bookbeat funktioniert und was der Unterschied zu Audible ist. Ich bin überrascht, dass muss ich gestehen.

Bei Bookbeat kostet ein Abo aktuell 14,95 im Monat. Das hört sich nun erst mal nach viel Geld an, es wird, aber schnell klar das dies für Vielhöhrer einfach die günstigere Variante ist. Bei Bookbeat startet man mit einem ProbeAbo das zwei Wochen lang geht. Um euch zu registrieren, müsst ihr vorab zur Sicherheit einen 10 ct. Betrag Überweisen. Gezahlt werden kann mit Kreditkarte, per Sofortüberweisung und Giropay.

 

doch was macht den Unterschied?

Bookbeat stellt keine Dateien zum Herunterladen zur Verfügung wie man es von Audible kennt. Bookbeat ist ein Streaming Dienst, der dafür sorgt das ihr so viele Hörbücher hören könnt, wie ihr nur wollt, ohne das ihr diese kaufen müsst. Leider hat das natürlich auch immer ein paar Nachteile. Ihr seid also immer irgendwie auf Internet angewiesen wobei die Plattform auch den Download bzw. das Herunterladen oder zwischenspeichern anbietet (nur auf dem Handy) , damit ihr jederzeit auch ohne Internet weiter hören könnt. Im Digitalen Zeitalter und im Zeitalter des Datenvolumens ist das ein Segen.

Bookbeat befindet sich noch im Aufbau, ist also bei weitem nicht so umfangreich ausgestattet wie Audible, was Bücher angeht, kann dennoch aber mit einigen wunderbaren und auch großen Titeln aufwarten.

Auch gerade erst erschienene Titel sind vorhanden und meiner Meinung nach völlig ausreichend. Gehört werden können die Titel via Bookbeat App. 

wie sieht der Player aus?

Nicht viel anders als bei Audible und dennoch gut. Auch Bookbeat verfügt über einen Sleeptimer, Sprachgeschwindigkeitsregler, vor und Rückspielmöglichkeiten, Speichermöglichkeit in deinem Regal sowie Information über Autoren, die man sich einholen kann etc. Was das angeht, kann Bookbeat also absolut mithalten.

 

Fazit: 

Das Preismodell finde ich absolut klasse, obwohl es sich hier um einen Streaming dienst handelt, der seine Hörbücher eben nicht in Dateiform zur Verfügung stellt und man diese deshalb eben nicht auf jedem Endgerät abspielen kann. Ich denke mein Abo bleibt bei Bookbeat auch weiterhin bestehen.

 

Wer nun? Audible oder Bookbeat?

Ich denke, dass kommt ganz auf den Hörer an. Wenn ihr viele Hörbücher hört, dann empfehle ich ganz klar Bookbeat, alleine wegen des Preises. Das Abo macht sich schon ab 2 Hörbüchern bezahlbar. Audible ist wundervoll, eignet sich aber aufgrund der Kosten eher für die Hörer, die sich ab und an mal ein Hörbuch anhören möchten und ganz gezielte Bücher suchen.

Ich für meinen teil werde wohl erst einmal beide behalten und in den weiten der Internetwelt, weiterhin Ausschau nach Hörbuch Plattformen halten.

Übrigens, es soll wohl auch möglich sein via Deezer, Spotify und Youtube, Hörbücher zu hören. Von einigen erfuhr ich bisher, das bei Youtube leider die Qualität immer etwas schlecht ist. Für Information über Deezer und Spotify wäre ich deshalb dankbar.

 

Liebe Grüße

eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.