Allgemein,  Bücher,  Lesemomente

Brothers – Spiel um Rache von Jane S. Wonda -Rezension

Brothers

Spiel um Rache 

 

Autor: Jane S. Wonda 

  • Taschenbuch: 462 Seiten
  • Verlag: Independently published (3. März 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1980483280
  • ISBN-13: 978-1980483281
  • Preis: Taschenbuch 14,99€ , im Kindle Unlimited Abo 0,00€

Der neue Romantikthriller von Bestseller-Autorin J. S. Wonda!

 

Kurzbeschreibung:

Der Familienname Carpenter steht in New York für ein reiches, elitäres und verdammt herzloses Elternhaus. Insofern kann ich meiner Mutter keinen Vorwurf machen, dass sie mich nicht wie ihre eigene Tochter behandelt. Und sie kann mir keinen Vorwurf machen, dass ich neben meinem Alibi-Studium an der NYU mit Kokain deale. Das hätte ewig so weiterlaufen können, wäre mir nicht dieser schrecklich attraktive FBI-Schnösel Landon Mulvaney vor die Füße gerannt. Er enttarnt mein Geheimnis. Und dann rettet er mich auch noch vor meinem nicht minder interessanten Entführer. Aber ehrlich? Das hat ihn nicht in meiner Gunst aufsteigen lassen. Schließlich muss ich wissen, warum ausgerechnet die Mafia Interesse an mir zeigt. Ihr wollt spielen? Dann macht euch aufs Verlieren gefasst!

 

Liebe AndersWelt´ler,

Ich hatte im Rahmen der Lovelybooks -Leserunden bei dem Gewinnspiel um das Buch BROTHERS – Spiel um Rache, mitgewirkt hatte jedoch kein Glück. Ich muss zugeben ich war traurig, zumindest bis mich eine Email erreichte, die mich als Nachzügler dann doch noch mit zu den Gewinnern nahm und Tada, somit habe ich das Buch von Jane S.Wonda nun doch noch schnell Lesen können und an der Gesprächsrunde dazu Teilgenommen.

 

Das Cover:

Ich habe das Cover entdeckt und fand es spitze, rede jedoch nicht von diesem Cover hier oben im Beitrag, sondern von einem anderen. es gibt mittlerweile ein paar verschiedene. Alle sind schön nur dieses eine hat mich ganz besonders interessiert, da Personen mit abgebildet waren und die Farben noch etwas anders Wirkten. Alles in allem finde ich diese dennoch gelungen und es ist meines Erachtens nach ein wirklich tolles Aushängeschild.

 

Die Geschichte: 

Dazu kann ich nur sagen, es ist nichts, wie es scheint. Bestimmt gibt es diese Idee im Grundsatz schon einige Male, jedoch hat Jane. S Wonda daraus eine wunderbare Sache gemacht. Ich habe das Buch verschlungen, zu jeder Tages und Nachtzeit. Kein einziges Mal konnte ich vorhersehen was als nächstes Geschieht und immer wenn ich dachte nun passiert dies oder jenes, lag ich absolut falsch. In diesem Buch geht es um Freundschaft, Familie, Liebe, Treue, Loyalität, Wut, Angst – einfach um alles. Zudem nimmt die Geschichte einen wunderbaren Verlauf der anfangs schon ziemlich rasant ist. Das Tempo steigert sich immer wieder voll von Action, flaut dann wieder ab nur um im nächsten Moment wieder völlig in die Höhe zu schießen. Der Schreibstil ist wunderbar und ich mag ihn wirklich gerne. Er lässt sich flüssig Lesen, man kann alles einwandfrei verstehen und stolpert oder holpert nicht durch das geschriebene, was ich immer als sehr angenehm empfinde. Es scheint mir, als schreibe Jane S. Wonda häufig wie ihr der Schnabel gewachsen ist und somit macht es das noch viel Sympathischer. Zudem ist die Story ziemlich Heiss. Ihr denkt, das sind andere sicher auch, aber diese hier hat mich wirklich überrascht und ich musste mehr als einmal Luft holen. Und Ja es gibt ein Happy End in diesem Buch, zumindest für mich und das hat mich wirklich Überrascht.

 

Die Charaktere:

Mit Landon kann ich leider nicht sehr viel Anfangen. Er taucht ziemlich zu Anfang des Buches auf und ist auch wirklich gut beschrieben und man erfährt auch sofort wie er tickt. Leider fehlt mir etwas an ihm das ich nicht benennen kann. Er ist für mich nicht ganz greifbar oder er ist mir einfach so mega unsympathisch, dass ich es selbst nicht weiß. Ich bin da schon eindeutig mehr Team Caleb. Dieser ist ebenfalls nicht nur der nette Nachbar von nebenan, sondern hat auch seine bösen und dunklen Seiten. Er gefällt mir im Buch einfach so viel Besser und von ihm konnte ich auch nicht genug bekommen. Was die Hauptprotagonistin Jade angeht – super. Ich konnte generell allen Charakteren immer gut folgen. Ich habe die Handlungen verstanden und diese waren häufig nachvollziehbar. Auch die Gedankengänge waren logisch und nicht an den Haaren herbeigezogen. Alle wirken doch sehr sympathisch und realistisch, selbst die große Carpenter- Mutter, wirkte gar nicht mal so übel wie sie es hätte vielleicht sein sollen.

 

Fazit: 

Ich bin froh und dankbar, dass ich dieser Leserunde noch beitreten durfte und im Nachhinein ein Exemplar ergattern konnte. Das Buch hat mir viel Spaß bereitet und ich war wirklich gefesselt. Ich werde dieses Buch natürlich weiterempfehlen da es sich absolut lohnt es zu Lesen falls man eben auf solche Art Bücher steht. Ich bedanke mich deshalb noch einmal recht herzlich bei Jane S. Wonda und ihrer Helfer-Fee 🙂 somit steht für mich ganz klar fest das dieses Buch zur AndersWeltLiebe gehört.

 

AndersWeltLiebe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.