Bücher,  Lesemomente

Dark Mafia Prince – Annika Martin Rezension

Dark Mafia Prince

“Dangerous Royals 1”

 

 

Autor: Annika Martin
Übersetzer: Anita Nirschl
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 334 Seiten
Verlag: LYX. digital
Verkauf durch: Amazon Media S.a.r.l
Format: Kindle Edition
ASIN: B01N4WY4M0
Preis: 3,99€
Hier Kaufen: Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)
Sprache: Deutsch

 

 

Kurzbeschreibung:

Alle fürchten die schlafenden Könige – und jetzt sind sie aufgewacht!

Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann …

Band 1 der Dangerous-Royals-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Annika Martin

 

Liebe AndersWelt´ler,

ich habe das Vergnügen euch heute ein Buch vorzustellen, das ich kostenlos von O2 zum download, angeboten bekam. Ich habe mich darüber gefreut da mich das Cover sehr ansprach und war deshalb auch gespannt was mich erwartet.

 

Das Cover:

Wie schon erwähnt, hat mich das Cover dazu bewogen dieses Buch zu Lesen. Es verspricht einen schmutzigen, spannenden und eventuell leicht erotischen Roman. Das Cover ist in wirklich schönen Farben gehalten, die völlig aufeinander abgestimmt sind. Zu sehen ist außerdem ein Ausschnitt von einem gutaussehenden Mann in schwarzem Anzug und weißem Hemd mit Krawatte. Wer würde dieses Buch also nicht ins Auge fassen?

 

Charaktere:

Die Charaktere sind gut überlegt und wohldurchdacht. Aleksio ist gleich zu Beginn sympathisch wohingegen sein Bruder Viktor erst mal weniger “toll” wirkt. Auch Mira die “Mafiaprinzessin” spielt eine große Rolle, wobei mir ihre Gedankengänge nicht immer ganz klar waren bzw. ich diese nicht immer gut nachvollziehen konnte. Leider hat sie mich auch teils genervt mit der beschriebenen Art. Alle anderen vorkommenden Protagonisten wie Bloody Lazarus sind herrlich gewählt und erschaffen worden. Man hat schon von Beginn Angst wirklich Angst, vor dem was er tut und wie er sich gibt.

 

Die Geschichte:

Mit Dark Mafia Prince wurde die Grundidee nicht gänzlich neu erfunden. Völlig überrascht war ich jedoch von der Wendung. Man hat ja immer seine Vorstellung wie es weitergehen könnte oder was als nächstes geschehen wird, dieses Mal hab ich mich jedoch getäuscht und es floss eine völlig neue Idee mit ins Buch, die ich so noch nicht kannte. Das hat mich am ende auch dazu bewogen das Buch fertig zu Lesen.

Die Geschichte ist spannend und es geht schon von Anfang an gut und schnell zur Sache. Wer Action in Büchern mag, wird hier gut bedient. Auch fließen erotische teile mit ein was das ganze interessanter und anzüglicher macht.

 

Meinung/Fazit:

Wer auf solche art der Bücher steht, in der es um Gewalt, hemmungslosen und schmutzigen Sex geht und dem dabei die Action nicht fehlen darf, sollte sich dieses Buch durchlesen. Es ist der Auftakt einer Reihe von der New York Bestseller-Autorin Annika Martin. Mir war ihr Name noch unbekannt und so war ich völlig unvoreingenommen. Aktuell bin ich am überlegen, ob ich mir weitere Teile dieser Reihe durchlesen werde da ich große Probleme mit ihrem Schreibstil habe. Es ist für mich nicht flüssig, oft nicht nachvollziehbar und zu viele Wiederholungen darin. Ich habe mich auch tatsächlich häufiger verhaspelt und habe oft über die Satzstellungen nachgedacht, ob diese teils so richtig sind. Ich bereue es nicht das Buch gelesen zu haben, auf meine Favoriten-liste kommt es allerdings auch nicht.

 

Ich hoffe ihr bildet euch dennoch eine eigene Meinung, da Geschmäcker verschieden sind und vielleicht habt ihr ja sogar Lust mir dann eure Meinung zu dem Buch selbst mitzuteilen.

Bis dahin wünsche ich euch noch einen schönen Tag und habt Spaß.

Eure Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.